Das Heulen der Wölfe

2. Klassen besuchen Tierpark Springe

Zugegeben, das Wetter ließ heute anfangs etwas zu wünschen übrig. Aber das Heulen der Polarwölfe hat mit Sicherheit dann die Sonne hervorgelockt!

Während die Klassen 2c und 2d bereits letzte Woche im Tierpark Springe waren, machten sich heute die Klassen 2a und 2b auf den Weg.

So konnten wir als erstes Waschbären aus der Nähe betrachten, Fischotter, Timberwölfe, Wisente, Wildschweine und sogar Schlangen. Bei den Elchen stimmten wir in das Tobi-Lied ein.

Elchkuh

Die Flugschau fiel leider ins Wasser, aber dafür gab uns die Falknerin mit Ihrem Bartkauz auf dem Arm wichtige Infos zu den Eulen und Greifvögeln. Neben einem Weißkopfseeadler, Schreiadler und einigen Geierarten haben wir auch eine Schneeeule entdeckt!

Eine längere Zeit verbrachten wir dann vor dem Gehege der Polarwölfe. Bereits aus einiger Entfernung hörten wir die Wölfe, die zur Musik aus den Lautsprechern ihr Geheul angestimmt hatten. Die Fütterungszeit rückte näher. Schon betrat eine Mitarbeiterin mit einem Eimer Fleisch das Gehege.

Eine Fähe hat vor 3-4 Wochen Junge bekommen. Die Welpen wohnen noch in der Wurfhöhle, kamen aber bei der Fütterung heraus und ließen sich vor der Höhle von den anderen Wölfen füttern. Das war so süß! Am Ende stimmte die Mitarbeiterin das Wolfsgeheul an und alle Wölfe fielen mit ein. Echtes Rudel-Feeling!

Der Rückweg führte die Kinder zurück zum Spielplatz, und ein Shop oder /und Kioskbesuch durften nicht fehlen, wenn denn das Geld reichte….

Sicherlich war es für uns alle heute ein aufregender Tag gewesen und der anfängliche Regen war schnell vergessen!

Leon, 2a: Ich fand alles gut. Am besten fand ich aber das Heulen der Wölfe.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s