Welttag des Schneemanns

…und was du noch über Schnee wissen solltest!

Hast du das gewusst?

Am 18. Januar ist Welttag des Schneemanns: Bau doch mal einen, der Kopfstand macht!

Schnee ist weiß, weil die Eiskristalle in den Flocken das weiße Sonnenlicht spiegeln.

Das Wort Winter kommt vom althochdeutschen Wort „Wintar“, was so viel heißt wie „weiße Zeit“.

Lawinen können bis zu 300 km in der Stunde schnell werden. Selbst pfeilschnelle Bobfahrer bei Olympia schaffen es nur halb so schnell!

Blutschnee nennt man rötlichen Schnee, der sich durch Algen oder Sahara-Staub verfärbt hat.

Zu besonders riesigen Schneeflocken mit bis zu 30 cm Durchmesser sagen Forschende „Pfannkuchenschnee“!

In Schottland gibt es 421 unterschiedliche Wörter für Schnee. (z.B. „Flindrikin“ heißt „Leichter Schneeschauer“ und „Feefle“ heißt „herumwirbelnder Schnee“).

Beitragsbild: Familie Malsch

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s