Löwilo ist verschwunden

Eine abenteuerliche Geschichte mit Alara, dem Löwen Löwilo und Luis, der kleinen Giraffe

Eine Geschichte von und mit Alara Ragge, 2b

Als Alara morgens aufwacht, ist sie so aufgeregt, aber sie weiß gar nicht, warum. Als der Rest der Familie wach ist, gehen sie raus.“Wollen wir eine Fahrradtour machen?“, fragt Alara. „Jippie!“, ruft Löwilo, „ich hole das Fahrrad“.

„Nein, nein, du kommst in den Fahrradanhänger.“ „Och menno“, seufzt er. „Du bist ja nicht alleine“, sagt Alara, „Lenja ist bei dir.“ „Dann ist  ja gut!“, sagt er. Alaras Mama gibt ihr OK.
Dann kann die Fahrt ja losgehen. Alaras Mama macht Lenja im Anhänger fest und Alara macht Löwilo fest. Alaras Papa zieht die beiden. Alle strampeln los, außer Lenja und Löwilo, denn sie sitzen ja im Anhänger.

Nach zehn Minuten wird Löwilo langweilig und macht sich los. Lenja sagt nichts, sie war nämlich eingeschlafen. Knickohr, Lenjas Stofftier, schläft natürlich auch. „Wenn Lenja schläft, dann muss ich auch schlafen“, hatte er sich gedacht.
Dann waren sie am Ziel. Es war eine schöne große Wiese mit bestimmt 1000 Blumen darauf. Lenja ist auch wieder wach. Als Alara Löwilo aus dem Anhänger holen will, erlebt sie eine große Überraschung.

„Oh nein, Mama! Papa! Löwilo ist weg!“ Und bevor du karamba sagen kannst, hat sie sich schon auf die Socken gemacht, um ihn zu suchen.
„Löwilooo! Löööööwiloooo!“, ruft sie durch die Gegend. Auf einmal klingelt Alaras Handy. Es war ihr Cousin Vincent. „Was geht ab?“, fragt er. „Löwilo ist weg“, sagt Alara. „Alara, rate mal, was meine Eltern mit mir vor haben… wir machen eine Ballonfahrt! Ich muss los!“

„Tschüss“, sagt Alara, weiter kommt sie nicht. 
Sie schaut in jeden Spalt, aber Löwilo ist nirgendwo. Eine halbe Stunde später sieht sie einen großen bunten Ballon. Aber woher kommt dieses leise Quieken? Hä? Sitzt da etwa ein kleiner Löwe auf dem Heißluftballon? 
Tatsächlich, da sitzt Löwilo und quiekt: „Hilfe, Hilfe!“. „Keine Angst“, sagt Alara, „Ich rette dich!“
Jetzt hat sie eine Idee. Sie klatscht in die Hände und ruft: „Luuuuiiiiis!“Auf einmal kommt eine kleine Giraffe angelaufen, sie ist noch nicht mal einen Meter groß. Dann sagt Alara einen Spruch: „Allemanja Lubugia“.

Schon ist die Giraffe lebensgroß und echt. Alara klettert Luis´ Hals hoch und packt Löwilo am Schwanz. „Hab ich dich! „.
Steht in dem Heißluftballon nicht Vincent?

„Hi“, sagt er. Seine Eltern stehen ganz verdattert hinter ihm. „Tschüssi“, sagt Alara und grinst. Dann sagt sie: „Lass mich wieder runter, Luis“. Dann spricht sie den Spruch rückwärts aus: „Lubugia Manja Alle!!“ Und schon ist Luis wieder klein und läuft zu Alara nach Hause.


Dann gehen Alara und Löwilo wieder zu der schönen Wiese und alle machen sich wieder auf den Heimweg. Dann gehen alle ins Bett.


ENDE

Hier findest du weitere Löwilo- Geschichten!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s