Ole vermisst seine Mitschüler

Ein Schüler besucht zur Zeit die Notbetreuung

„Ihr fehlt mir!“

Im Rahmen der Notbetreuung dürfen Eltern, die in einem systemrelevanten Beruf (z.B. im Gesundheitsbereich oder im Supermarkt) arbeiten, vormittags ihre Kinder in der Schule abgeben. Zusammen mit Frau Bosien-Wildhagen verbrachte Ole aus der Klasse 1a heute den Vormittag in der Schule.

Ole erzählt, was er alles gemacht hat:
Zuerst haben wir einen Film über das Coronavirus gesehen und besprochen worauf man im Zusammenleben achten muss.

Danach haben wir ein Suchspiel gespielt. Dabei mussten wir durch die ganze Schule gehen. Ich habe viel Neues gesehen.

Wir waren draußen und sind mit dem Ball über den ganzen Schulhof gedribbelt.

schulfrei009

Im Computerraum durfte ich ein bisschen am Computer spielen. Natürlich haben wir auch gefrühstückt. Ich habe gemalt und zum Schluss haben wir noch ein Pinguinspiel gespielt.

schulfrei006

Es war ein schöner Vormittag! Schöner wäre es, wenn wieder alle Kinder zur Schule dürfen!

schulfrei005

Viele Grüße von Ole und Frau Bosien-Wildhagen

2 Kommentare

  1. Lieber Ole,
    wir vermissen auch den normalen Alltag. Der Hort ist die ganze Zeit geschlossen und das ist ein komisches Gefühl. Wir hoffen alle überstehen die Zeit gut und alle bleiben gesund. Wir freuen uns schon wieder auf Wolfsgeheul, Fledermausflügelflattern, Fuchsschlaumeiereien, Waschbärgewusel und Hasengehoppel.
    Halt durch, bald haben wir wieder viel Spaß gemeinsam.
    Beste Grüße sendet der Nienstädter Hort

    Liken

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s