Geschichte: Zwei Freunde im Stiefel-Land, Teil 2

von Juliane Schildhauer

Klick hier, und du kommst zu Teil 1 der Geschichte!!

Teil 2:

Bertie und Goliath waren zwar glücklich, aber eines Tages geschah etwas führchterliches: der Strolch Goliath fiel ins Wasser. Bertie sprang nach, aber als er Goliath fand, war es zu spät. Er zog ihn aus dem Wasser, er hatte alles versucht. Er hat es einfach nicht hinbekommen.

Aber auf einmal kam jemand. „Ha-ha-hallo?“ stotterte Bertie. Er riss sich zusammen und sagte ängstlich:,, Dich kenn ich gar nicht.“ Dann sagte er anschließend: ,,Du, du bist ja eine Katze! Mögen Katzen normalerweise Hunde nicht?

„Eigentlich nicht!“, antwortete die Katze.

„Wa-warte, wil-wil-willst du mir etwa was antuen?“

Die katze sagte:,,Nein, da kann ich dich beruhigen, ich mag Hunde. Da sagte Bertie:,, Si-sicher?“. Sie sagte dann:,,Ja, sehr sicher. Aber sag mal, warum bist du so traurig?“

„Ich bin mit meinem Freund Goliath vor 30 Minuten von dem Schiff da hinten gekommen.“, sagte Bertie.

„Warte mal, wo ist denn dein Freund Goliath jetzt?“ wollte die Katze wissen.

„Das wollte ich gerade sagen“, murmelte Bertie. „Mein Freund Goliath ist vom Schiff gefallen und ertrunken. Ich konnte ihm nicht mehr helfen.“

„Ich heiße übrigens Lusia und du?“, sagte die Katze. „Ich heiße Bertie., antwortete Bertie.

Da sagte Lusia:,,Das mit deinem Freund ist traurig, das ist sehr sehr , sehr traurig. Nun machten Bertie und Lusia alles miteinander und waren glücklich und wurden die besten Freunde.

 

Ende

Als Tipp vom Schreiber Juliane Marleen Schildhauer: es kommt noch eine dritte Folge, aber es könnte noch 2 Wochen dauern!

 

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s