Feuerwehr bei der Klasse 4a

Am 06.12.2018 war die Feuerwehr bei uns an der Schule.

Ein Bericht von Lotta Nerge

Am Nikolaustag hat uns die Feuerwehr Sülbeck in der Schule besucht. Als erstes haben wir einen Film über die Aufgaben der Feuerwehr geguckt und danach noch einen Film, wie ein Weihnachtsbaum innerhalb von 9 Sekunden abgebrannt ist.

Danach waren drei Stationen aufgebaut auf die wir uns aufteilen mussten. Meine Gruppe ist als erstes an die Station gegangen, wo erklärt wurde, was man mit Feuer nicht machen sollte und wie ich es richtig mache.

An der nächsten Station wurde uns die Ausrüstung der Feuerwehrmänner gezeigt mit Maske, Sauerstoffbehältern und allem drum und dran. Wir durften den Sauerstoffbehältern sogar hochheben! So ein Behälter wiegt ungefähr 25 kg! Ganz schön viel. Die ganze Ausrüstung wiegt ungefähr 45 kg.

Dann ging es auch schon an die dritte und letzte Station. Dort konnten wir das selbst gebastelte Haus der Feuerwehr bestaunen. Uns wurde gezeigt, dass man sich bei einem Feuer im Haus und geschlossenen Raum auf die Erde legen soll, weil man dann noch Luft bekommt. Oder dass wir bei Feuer im Haus den Raum geschlossen halten sollten da der Rauch sonst in alle anderen Räume übergehen würde.Das gleiche gilt auch bei den Fenstern, denn wenn ich sie offen lassen würde, bekommt das Feuer weiterhin Sauerstoff und kann weiter brennen.

Das  waren unsere zwei Stunden mit der Feuerwehr. Sie haben sehr viel Spaß gemacht!

 

Ein Kommentar

  1. Das ist wichtig, dass ihr euch mit dem Thema Feuer befasst, gerade zur Weihnachtszeit! Eine super Aktion!
    Dein Bericht ist klasse, Lotta!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s