Tom, der Abenteurer

Eine Geschichte von Paul Marlon Sieker, Teil 1

Ein unnormaler Morgen

Als Tom aufwachte, fühlte er das Gefühl, das er immer fühlte.

Er war doch nur der 10 jahre alte Tom Mömme. Er wohnte in der Limo Street Nummer 56 und ging in die Steakschool. Dort ging er in die 6a wo er nur 3 Freunde hatte: Kolrabi Terra , Dean Bert und Capitän Möhre.

Tom war bereit, los zur Schule zu gehen. Als er merkte, dass er aufs Klo musste, ging er zurück ins Haus und rannte ins Bad wo er sich aufs Klo fallen ließ . Er merkte nicht, dass das Klo-Monster angeschwommen kam und seine Tentakel um ihn schlang und ihn hinunter zog. Als Tom wieder zu sich kam, lag er auf einem glitschigen Boden. Als er aufstand, merkte er, das sich der Boden bewegte! Er stand auf und rannte tiefer in die Höhle hinein, aber dann sagte er zu sich selbst: „Lass nachdenken. Eine Höhle hat immer einen Ausgang.“ Also rannte er zum Ausgang zurück. Als er versuchte sie aufzustemmen, hörte er  rufen: „Aufhören!“ Tom rief: „Klappe!“

Die Höhle rief: „Hmhmhmhmh!“ Tom erkannte, dass es keine Höhle war, sondern das KLOMONSTER!!!!! Er war gefangen in diesem Klomonster! Tom nahm einen Knochen in die Hand und schlug gegen die Wand. Das Monster schrie vor Schmerz auf, als Tom es schlug.

Ob Tom heraus kommen wird, erfahrt ihr in Teil 2  von „Tom, der Abenteurer“. Und immer drann denken: Die Welt steckt voller Gefahren!!!!!!

 

….Fortsetzung folgt!

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s