Im Gespräch mit dem Volontär Lennart Hecht bei den Schaumburger Nachrichten

Spektakuläre Geschichten interessieren den Leser am meisten

05.04.2018

Der Volontär Lennart Hecht von den Schaumburger Nachrichten hat uns Schülerreportern einen Einblick hinter die Kulissen der Schaumburger Nachrichten gegeben.

In gemütlicher Runde bei Donuts und kühlen Getränken konnten wir im Konferenzraum Lennart Hecht einige Fragen stellen:

Wie heißen Sie?   Lennart Hecht.

Wo kriegen Sie die Nachrichten her?   Wir hören meistens die Nachrichten und werden informiert, wenn zum Beispiel ein Unfall passiert ist.

In welchem Umkreis wird die Zeitung verkauft?   Meistens in Schaumburg. Aber wir haben auch eine Web-Site wo man sich die Nachrichten angucken kann.

Wie viele Seiten hat die Zeitung?   Meistens 28 es gibt auch Extra-Blätter, da könnten auch mal 30 Seiten oder etwas mehr dabei sein.

Wie viele Arbeiter arbeiten hier? Um die 50 Arbeiter. Dazu kommen dann noch die Zeitungszusteller.

Wann wurden die Schaumburger Nachrichten gegründet?   Vor über 40 Jahren, im Jahre 1974. Sie gehört zum Madsack-Verlag Hannover.

Macht es Ihnen Spaß hier zu arbeiten und wenn ja,warum?   Ja, mir macht es Spaß, sonst hätte ich nicht den Beruf gewählt. Mir macht es Spaß, weil es kein Büro-Job ist, denn man kann auch zu den Orten fahren, wo etwas geschieht. Die Arbeit ist also sehr abwechslungsreich. Und man lernt immer etwas dazu.

Was kommt immer am besten an bei den Menschen? Spektakuläre Geschichten und Sachen, die nicht oft im Leben passieren.

SN001SN002

SN007

 

von Franka Zimmermann

Foto: Pihö

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s