Geschichte: Rudolf ist krank, Teil 2

von Marah Brunsmann

Fortsetzung von Teil 1

Der Weihnachtsmann sagte zu Rolmo: ,,Ja, es gibt Rudolf wirklich! Komm mit, ich kann ihn dir zeigen, ich habe immer ein Foto in meinem Mantel. Aber dann gibst du mir die Medizin, einverstanden?“ 

„Einverstanden!“, sagte Rolmo. Der Weihnachtsmann holte das Bild und zeigte es Rolmo. Rolmo sagte:,, Oh, ist Rudolf süß.“

Rolmo ging rein und holte aus dem Schrank die Medizin. Er kam raus und sagte:,,Hier habt ihr sie und gute Besserung für Rudolf .“

Der Weihnachtsmann packte den Saft ein und stieg in den Schlitten. Ein paar Sekunden später hat man den Schlitten nicht mehr gesehen. Als der Weihnachtsmann wieder angekommen war, ist er sofort zu dem Arzt gelaufen und hat ihm die Medizin gegeben.

„Jetzt müssen wir 5 Minuten  warten und dann kucken wir, wie es ihm geht“, sagte der Arzt.  Als 5 Minuten vorbei waren sind sie zu Rudolf gegangen und haben sich gewundert, denn Rudolf stand und war wieder gesund. Ein paar Tage später war Weihnachten und Rudolf zog wie jedes Weihnachten vorne den Schlitten des Weihnachtsmanns.

 

                                                                            Ende

 

Foto: Pixabay.com

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s