Beeindruckende Sport-Show!

Von leuchtenden Schuhen und wirbelnden Körpern bis hin zu bunten Tüchern und Jonglier-Akrobatik

„Das ist heute unsere dritte Vorführung!“, wurde ich von Amelie in der Aula ganz außer Atem begrüßt, die sich aber, genau wie die anderen Tänzer und Akrobaten, scheinbar auch noch sehr auf ihren letzten Auftritt freuten. (s. auch Video-Clip am Ende)

Bei der Verleihung des dritten Sterns zur Sportfreundlichen Schule am 18.10.2017  konnten die Sportler bereits ihr Können unter Beweis stellen. Heute nun, am 27.10.2017, sollten auch alle Kinder der Grundschule in den Genuss der Darbietungen kommen. Die 1. und 2. Klassen durften die erste Vorführung genießen, die 3. Klassen die zweite. Ich war nun bei der dritten und letzten Vorführung zusammen mit den Viertklässlern dabei.

„Hallo, Frau Piper-Höhn!“ Tontechniker Mika winkte mir gut gelaunt aus dem kleinen Medienraum zu.

IMG_1274_2
Mika sorgt für die richtige Musik!

Auf der Bühne warteten bereits Leander und Lasse gespannt auf ihren Einsatz mit der Beleuchtung und dem Vorhang.

Gewusel um mich herum, Zuschauer und Akteure suchten hektisch ihre Plätze auf. Die Luft war bereits ganz schön verbraucht, kein Wunder nach zwei Vorstellungen in Folge. Langsam wurde es etwas ruhiger, Herr Quander begrüßte die Kinder und zeigte das Schild mit den drei Sternen, das die Schule nun für immer als „Sportfreundliche Schule“ auszeichnet.

Das Licht ging aus und schon verstummten die Zuschauer erwartungsvoll. Der Vorhang öffnete sich und bei peppiger Musik konnten wir die Show der 5 in rosa-schwarz gekleideten Seilspringerinnen aus der 4a bewundern. Sie zeigten verschiedene Sprungarten mit dem Seil, alleine oder zu zweit. Witzig fand ich, dass die Kinder jeweils einen rosa und einen schwarzen Strumpf anhatten. Das sah beim Springen richtig klasse aus.

IMG_1281_2
Die Seilspringerinnen der 4a mit den Helfern, die für Beleuchtung, Vorhang und Musik zuständig waren.

Frau Al Ali folgte mit der Jongliergruppe. In verschieden farbige T-Shirts gekleidet präsentierten die Kinder hier ihre Kunststücke mit bunten Tüchern, Poys und Flaggen. Das Publikum ließ sich nicht lange bitten und klatschte den Rhythmus der fetzigen Musik begeistert mit. Besonders beeindruckend fand ich die leuchtenden Schuhe und neonfarbenen Tücher bei der schwarzen Gruppe, die im vorherrschenden Schummerlicht richtig gut zur Geltung kamen.

Alles in allem eine richtig tolle Inszenierung! Es ist immer ein besonders schönes Erlebnis, der Jonglier-AG zuzuschauen. Toll, was die Kinder in so kurzer Zeit alles gelernt haben!

Als letztes folgte die „Flash“-Turngruppe, die erst einmal Turnmatten für ihre Übung bereit legen musste. Erwartungsvolle Stille trat ein, als sich die Turner in Position brachten. Nach der Musik „What a feeling“ aus dem Album „Flashdance“ wirbelten hier nun die Körper nur so über die Matten, sei es als Rad, Salto oder Flugrolle. Alleine vom Zugucken wurde mir richtig schwindelig. Die Zeiten, als ich so etwas konnte, sind doch schon etwas länger her…

Alles endete in einem sensationellen Standbild. Hier hat sich jedenfalls gezeigt: es sind nicht nur die Mädchen, die fit im Bodenturnen sind!

IMG_1285
Flashdance vom Feinsten!

Mit einem donnernden Applaus für alle Akteure endete die etwa 12 minütige Vorstellung. 

Alle Sportler waren anschließend so schnell verschwunden, dass ich Mühe hatte, sie noch einmal für ein Gruppenbild vor die Kamera zu bekommen. Das ist mir leider bei der Jongliergruppe nicht mehr gelungen…

Unglaublich jedenfalls, was die Schülerinnen und Schüler in Sachen „Bewegung“ so alles drauf hatten und ich war schwer beeindruckt von den Darbietungen. Da kann ich nur sagen: weiter so! Und ich freue mich schon jetzt auf die nächste Aktion, wenn es wieder heißt: Vorhang auf für unsere Sportler!

Der Schülerreporter Lenny Fricke und ich haben die sportliche Veranstaltung gefilmt. Hier findest du nun einen Zusammenschnitt als Video-Clip. Wir bitten um Entschuldigung für die nicht so gute Bild- und Tonqualität….. Aber für einen Eindruck der Aktion reicht es allemal. Viel Spaß beim Gucken!

Ergänzung:Da Leon, ebenfalls aus der 4a und der eigentlich für die Technik zuständig war, an diesem Tag krank war, ist Mika für ihn eingesprungen. Da Leon aber all die Übungstage im Einsatz war, hier nun auch noch 1 Bild von ihm:

Pihö

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s