Sportfreundliche Schule für immer!

Dritter Stern für die Grundschule Nienstädt

Am 18.10.2017  fand eine Feierstunde in der Aula der Grundschule Nienstädt statt.

Zum dritten Mal wurde die Schule als „Sportfreundliche Schule“ ausgezeichnet und erhielt nun auch ihren dritten Stern.

Es waren viele Gäste eingeladen. Zu diesem Anlass haben auch einige Schülerinnen und Schüler sportliche Aktionen vorgeführt. Doch was bedeutet eigentlich „Sportfreundliche Schule“? Ich habe einmal bei unserem Schulleiter Herrn Quander nachgefragt:

Können alle Schulen „Sportfreundliche Schule“ werden?

Ja, wenn sie sich bewerben und gute sportliche Angebote haben. Es gibt in Schaumburg nur 3 Schulen mit 3 Sternen.                                           
Wie bekommt man den dritten Stern?

Wenn man besonders gut ist. Vor 7 Jahren (2010) hat die Schule ihren 1. Stern bekommen. Drei Jahre später den zweiten Stern. Die Schule musste sich jedes mal wieder neu bewerben und dabei beweisen, dass sie besonders sportfreundliche Angebote für die Schülerinnen und Schüler bietet. Auch die gesunde Ernährung spielt dabei eine große Rolle.

 

Wie viele Sterne kann man insgesamt erhalten?

3 Sterne! Der dritte Stern ist dann zeitlich nicht mehr begrenzt, gilt also für immer.

 

Wer war alles zu der Feierstunde eingeladen?

Herr Köritz und Frau Wiechmann von der Samtgemeinde Nienstädt, Frau Bohnhorst vom Kreissportbund, Frau Pfaab (Fachberaterin der Landesschulbehörde für den Schulsport), Vertreter unserer Kooperationspartner (Ratsgymnasium, Golfclub und Reit-, Zucht- und Fahrverein Stadthagen),  2 Vertreter der Volksbank Schaumburg, je eine Redakteurin der Schaumburger Nachrichten und des Schaumburger Wochenblattes, 2 Vertreter des Schulelternrates und natürlich die Lehrkräfte.

 

Gab es eine Urkunde oder etwas anderes? 

Es gab je eine Urkunde für Seggebruch und Nienstädt und ein Schild, darauf sind die drei Sterne abgebildet. Dieses Schild wird seinen Platz neben dem Haupteingang in Nienstädt finden. (Anmerkung der Redaktion: Dort befinden sich auch bereits die anderen beiden Schilder mit einem und zwei Sternen! Die Urkunden und das Schild wurden übrigens von Frau Pfaab überreicht.)

 

Sportfreundliche Schule 2

Fragen zu den sportlichen Aktionen während der Feierstunde:

Wie viele Schüler haben bei den Vorführungen mitgemacht?

Ca. 30

Was gab es alles für Vorführungen?

„Flotte Hüpfer“ (einige Schüler der Klasse 4a unter der Leitung von Frau Janzen), Tanzen und Jonglieren nach spanischen Rhythmen (AG von Frau Al Ali) und „Flash“ – Turnen (SchülerInnen der 4. Klassen unter der Leitung von Herrn Quander).

Wie oft haben Sie mit den SchülerInnen trainiert?

Ca. 4-5 mal

Wo wurde trainiert?

In der Aula

Sind sie glücklich, dass die Schule „Sportfreundliche Schule“ geworden ist und nun 3 Sterne hat?

Ich freue mich und bin sehr zufrieden.

 

 

 

 

von Lenni Fricke

 

…übrigens: weil die Aufführungen der drei Sportgruppen so spitzenmäßig waren, gibt es am Freitag, d. 27.10.2017 eine Sondervorstellung für alle Klassen! Bericht und Fotos dazu folgen!

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s